CATLABS Rudel Mail November 2018 #4 | CATLABS
BIS ENDE JUNI: GRATIS ABO MIAU MAGAZIN ZU JEDEM BATTLECAT! BIS ENDE JUNI: GRATIS ABO MIAU MAGAZIN ZU JEDEM BATTLECAT!
Home / RUDEL MAIL ARCHIV / CATLABS Rudel Mail November 2018 #4

CATLABS Rudel Mail November 2018 #4

Lieber Rudel-Partner –

Der Catlabs Onlineshop ist seit wenigen Tagen live! Ich bin so stolz und überglücklich diesen wichtigen Milestone für mein Startup mit Dir zu teilen. Ab sofort kannst Du unter www.catlabs.de den von mir entwickelten Kratzbaum Battlecat kaufen: Der erste dekorative und nachhaltige Premium-Kratzbaum. Natürlich habe ich für Dich zur Eröffnung ein besonderes Angebot.

Catlabs Rudel Blog.
Im Onlineshop kannst Du noch mehr über die Catlabs Story erfahren und Dich im neu für Dich erstellen Rudel Blog umschauen. Nachdem ich mich so intensiv mit Dem Thema „Felines Kratzverhalten“ beschäftigt habe teile ich hier Faszinierendes über diesen mächtigen Urinstinkt des wilden Tieres, dass in Deiner Wohnung lebt. Hier findest Du Tipps & Tricks, wie man es dennoch harmonisch gestalten kann.

Was fehlt noch?
Ich hoffe der Shop macht Dir so viel Freude wie mir. Kontaktiere mich gern jederzeit, wenn etwas nicht funktioniert, Du Dir etwas wünschst, was noch nicht im Sortiment ist oder irgendwo Informationen fehlen. Gemeinsam mit Deinem Feedback kann der Shop nur noch schöner werden.

Catlabs "Hinter den Kulissen".
Da wir hier unter uns sind, möchte ich Dir exklusiv in der Rudel Mail auch einen sehr persönlichen Einblick in das "Making-Of" des Projekts Onlineshop geben.

  • Der Start aka Das Zögern
    Tatsächlich habe ich das Thema einige Zeit erfolgreich vor mir hergeschoben. Natürlich war mir klar, dass der Shop essenziell für den Vertrieb meiner Produkte ist, aber das Projekt war so groß und einige Dinge noch unklar. Wer mich kennt weiß, dass ich bei wichtigen Dingen dazu tendiere sehr lange und intensiv darüber nachzudenken bevor ich ins Handeln komme – für ein operatives Projekt manchmal etwas hinderlich. Da das Weihnachtsgeschäft für ein junges Startup aber sehr wichtig ist musste es dann auf einmal sehr schnell gehen. Am Ende habe ich mich einfach in das Projekt hineinfallen lassen und nach bester Gründer-Manier auch einige lange Nächte intenwiv daran gearbeitet.
  • Die Umsetzung aka Die Entscheidungen
    Mache ich alles selber, oder nehme ich Hilfe für Design, Text und Programmierung in Anspruch? Wie soll der Shop aussehen und welche Informationen soll er enthalten? Wie komme ich an schöne Bilder meiner Produkte? Wie organisiere ich Bezahlung und Lieferung? Wie verpacke ich ein großes Produkt sicher für den Versand? Was brauche ich, damit der Shop rechtlich konform ist? Das sind nur einige der Fragen und Herausforderungen, die mit dem Start eines Onlineshops verbunden sind. Zwei Aspekte haben mir geholfen eine Aufgabe nach der anderen zu lösen: Community und Gelassenheit. Meine Community aus Freunden, Familie und andere Gründerinnen mit Feedback, Expertise und offenen Ohren war mir auf dem Weg eine große Hilfe. Danke an Euch alle! Die Gelassenheit das Startup Mantra „better done than perfect“ zu leben liegt mir mit Hang zum Perfektionismus nicht im Blut. Ich versuche jeden Tag großzügig mit mir zu sein und es gelingt mir immer besser auch mal 99% zu akzeptieren. ;)
  • Der Launch aka Die Angst
    Neben den vielen operativen Dingen birgt der Launch eines Onlineshops eine weitere und alles andere als triviale Herausforderung: Die Überwindung der Angst seine Schöpfung und Vision nach außen zu kommunizieren. Als Angestellte steht man normalerweise nicht so sehr im Rampenlicht – außer dem Xing-Profil gibt es kaum öffentliche einsehbare Inhalte und Fotos. Die Früchte der täglichen Arbeit werden hauptsächlich im geschützten Raum mit den Kollegen geteilt. Mit dem Launch des Onlineshops hat sich das für mich über Nacht (absichtlich) geändert. Plötzlich kann hier die ganze Welt mein „Baby“ Battlecat sehen. Jeder kann über meine Vision lesen und dazu Bilder von mir und meiner Katze Holly ansehen. Vielleicht finden einige das Produkt überflüssig. Vielleicht findet jemand einen Schreibfehler, oder meine Schuhe auf einem Bild unpassend. Ganz bestimmt wird nicht jedem alles gefallen. Das Risiko auch negatives Feedback zu erhalten besteht. Ich habe mich aktiv dazu entschieden nicht aus Angst davor zu handeln, sondern aus Liebe zu dem was mich bewegt.

Wenn Du noch näher am Catlabs-Geschehen bleiben willst folge mir einfach bei Facebook, Instagram und YouTube.

Liebe Grüße und bis bald,

Deine Katharina von Catlabs